Online-Geschenkgutschein von L'OCCITANE Entdecken Sie den Online-Geschenkgutschein, eine sichere Wahl, um Ihren Freunden und Verwandten eine Freude zu bereiten und sie die Kollektion, die ihnen am besten gefällt, selbst auswählen zu lassen! Online und in den L'OCCITANE Boutiquen einlösbar!

Sie zögern noch? In nur wenigen Klicks können Sie einen Online-Gutschein erstellen, mit dem Ihre Liebsten ihr Geschenk aus unseren aktuellen oder zeitlosen Kollektionen auswählen können: Verbene, Karité, Neroli & Orchidee oder Cade ... L'OCCITANE bietet schöne Geschenke für Männer und Frauen an.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUGEN ZUM KAUF UND ZUR NUTZUNG DES ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTEN-SERVICE

Bestimmungen

HÄNDLER: bezeichnet das Unternehmen L'OCCITANE, das seine ELEKTRONISCHE GESCHENKKARTE zum Verkauf anbieten möchte.
TEILNEHMER: bezeichnet eine natürliche Person, die sich ganz oder zu Teilen am Kauf einer ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE beteiligt. INITIATOR: bezeichnet den ersten TEILNEHMER der ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE. PERSÖNLICHE DATEN: bezeichnet eine Liste mit Nachnamen, Vornamen, Postanschriften, E-Mail-Adressen, Geburtsdaten und Staatsangehörigkeiten der Nutzer. ELEKTRONISCHE GESCHENKKARTE: bezeichnet ein auf der Webseite des HÄNDLERS aufgeladenes Konto. Jeder ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE wird ein einmaliger Code zugewiesen. Das Prepaid-Konto wird auf dem Geschäftskonto des HÄNDLERS verbucht und stellt eine Vorauszahlung zugunsten des Inhabers des GESCHENKGUTSCHEINS für jegliche Bestellungen beim HÄNDLER dar. GESCHENKGUTSCHEIN: bezeichnet den mit er ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE verbundenen elektronischen Träger. Auf dem Gutschein ist ein einmaliger Code zu finden. EMPFÄNGER: bezeichnet die natürliche Person, die dieser GESCHENKGUTSCHEIN gehört. WEBSEITE: über das Internet zugängige Oberfläche, auf der man eine ELEKTRONISCHE GESCHENKKARTE erwerben kann.

1 - Umfang

Die hier vorliegenden Nutzungsbedingungen regeln den Verkauf und die Nutzung von ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTEN. Mit der Nutzung des Dienstes wird den vorliegenden Nutzungsbedingungen und -modalitäten stillschweigend zugestimmt. Sollten Sie minderjährig sein, können Sie den Dienst der ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE nur nach Absprache mit Ihren Eltern (bzw. Ihrem Vormund) in Anspruch nehmen. Sollte eine der vorliegenden Bestimmungen nicht mehr gültig sein, bleiben alle anderen Vorschriften und sonstige Bedingungen anwendbar. Dem HÄNDLER bleibt das Recht vorbehalten, Änderungen an den vorliegenden Nutzungsbedingungen vorzunehmen. Über solche Änderungen können SIe sich auf der SEITE informieren (Link siehe unten). Jegliche Inanspruchnahme des Dienstes nach Abänderungen der Nutzungsbedingungen schließt eine vollständige Annahme der Nutzungsbedingungen in ihrer aktuellen Version ein.

2 - Allgemeine Beschreibung der Dienstleistung

Die Hauptfunktion der Dienstleistung besteht im Online-Kauf einer ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE. Der Kauf erfolgt entweder über eine einzelne Person (Einfachkauf) oder mehrere Personen (Gemeinschaftsgeschenk). Zu den Hauptfunktionen gehört u. a. Folgendes:

  1. Der INITIATOR hat die Möglichkeit, ein Design für den GESCHENKGUTSCHEIN auszuwählen sowie eine sichtbare Nachricht auf den GESCHENKGUTSCHEIN schreiben zu lassen;
  2. Der INITIATOR hat die Mögiichkeit, den GESCHENKGUTSCHEIN zu drucken, ihn direkt oder zeitversetzt an einen von ihm ausgesuchten EMPFÄNGER zu schicken und Freunden und Verwandten vorzuschlagen, sich an der ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE zu beteiligen, damit ein höherer Betrag zusammenkommt.
  3. TEILNEHMER können zum EINZAHLEN in die ELEKTRONISCHE GESCHENKKARTE aus verschiedenen Zahlungsmitteln wie z. B. Kreditkarten;.
  4. Der EMPFÄNGER hat die Möglichkeit, den GESCHENKGUTSCHEIN zum Einkauf beim HÄNDLER zu verwenden.

3 - Vom INITIATOR aufgenommene persönliche Nachricht

Der INITIATOR hat die Möglichkeit, eine persönliche Nachricht zu schreiben, die auf dem GESCHENKGUTSCHEIN zu lesen sein wird. Der HÄNDLER ist nicht verantwortlich für die vom INITIATOR verfassten Texte und kann für deren Wahrheitsgehalt nicht garantieren. Mit dem Abgeben zusätzlicher Inhalte oder Informationen geben Sie uns Ihr unwiderrufliches Einverständnis mit der Nutzung dieser Inhalte für die Weiterverarbeitung zu Servicezwecken. Der HÄNDLER nutzt Informationen ausschließlich in Übereinstimmung mit seinen Richtlinien für den respektvollen Umgang mit dem Privatleben. Eingepflegte Inhalte dürfen weder: (a) die Urheberrechte von Dritten verletzen, (b) gegen in Frankreich geltendes Recht verstoßen; (c) diffamierend, beleidigend oder bedrohlich sein, noch (d) von obszöner oder pädophiler Art sein. Dem HÄNDLER ist das Recht vorbehalten, jegliche persönliche Inhalte nach eigenem Ermessen ohne Vorankündigung auszusortieren.

4 - Persönliche Daten – Informatique et Liberté

Der HÄNDLER ist Eigentümer aller PERSÖNLICHEN DATEN, die mit der Inanspruchnahme des Dienstes übermittelt werden. Diese können zu Geschäftszwecken verwendet werden. Der HÄNDLER verpflichtet sich als Verantwortlicher der Verarbeitung zur Einhaltung der rechtlichen Bestimmungen zur computergestützten Verarbeitung persönlicher Daten, insbesondere der Anforderungen des französischen Gesetzes Nr. 78-17 zum Datenschutz („Informatique et Liberté“). Jeder Nutzer hat demnach die Möglichkeit, all seine PERSÖNLICHEN DATEN über den Kontaktlink im unteren Teil der WEBSEITE löschen zu lassen.

5 - Beteiligung an einer ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE

Der INITIATOR hat die Möglichkeit, Freunde und Verwandte einzuladen, sich an einer noch nicht fertigen ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE zu beteiligen, das heißt, einem GESCHENKGUTSCHEIN, der noch nicht ausgestellt wurde. Hierzu steht dem INITIATOR ein Link zum Teilen zur Verfügung, den er über seinen Nachrichtendienst oder ein anderes Medium seiner Wahl verschicken kann. Der INITIATOR kann den Link verwenden und ist hierfür alleiniger Verantwortliche. Bei jeder Person, die auf über den Link auf die Seite zur Beteiligung an der ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE geht, wird angenommen, dass dies auf ausdrücklichen Wunsch des INITIATORS geschehen ist. Jeder Besucher, der über den geteilten Link auf die Seite zur Teilnahme kommt, hat das Recht, sich an der ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE finanziell über verschiedene Zahlungsarten zu beteiligen. Kommt ein Besucher auf die Seite zur Beteiligung an der ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE, werden die Namen des INITIATORS und des EMPFÄNGERS angezeigt. Bei jedem TEILNEHMER wird angenommen, dass er sowohl den INITIATOR als auch den EMPFÄNGER kennt. Vor der Beteiligung an einer ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE sollte der Besucher die Echtheit der Anfrage durch den INITIATOR überprüfen. Im Zweifelsfall sollte der Besucher direkt beim INITATOR nachfragen. Der HÄNDLER übernimmt keine Haftung für Fehler eines TEILNEHMERS. Wenn ein TEILNEHMER also widerrufen, das heißt, seine Beteiligung rückgängig machen möchte, muss er sich an den INITIATOR richten, um eine Vereinbarung zu treffen und sich mit dessen Einverständnis eventuell darauf zu einigen, die ELEKTRONISCHE GESCHENKKARTE unter bestimmten Bedingungen komplett zu stornieren (sh. 10.)

6 - Ausstellung und Versand der ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE

Sobald die ELEKTRONISCHE GESCHENKKARTE abgeschlossen ist, wird diese als GESCHENKGUTSCHEIN ausgestellt und per E-Mail an den INITIATOR versendet. Sollte dieser die Option „Per E-Mail verschicken“ ausgewählt haben, wird auch dem EMPFÄNGER der GESCHENKGUTSCHEIN an die vom INITIATOR angegebene E-Mail-Adresse geschickt.

Der GESCHENKGUTSCHEIN kann nicht zugestellt werden, wenn:

  1. der Anti-Spam-Filter des E-Mail-Dienstes den Anhang blockiert oder die Nachricht in den Ordner für Spam oder Junkmail geschoben hat;
  2. die Firewall die Nachricht oder den Anhang blockiert hat;
  3. die Speicherkapazität des E-Mail-Posteingangs erschöpft ist;
  4. die E-Mail-Adresse ungültig ist.

7 - Übertragung der ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE an einen EMPFÄNGER

Beim Kauf einer ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE erfolgt die Übertragung vom HÄNDLER zum INITIATOR mit der Ausstellung des GESCHENKGUTSCHEINS. Dem INITIATOR obliegt die volle Verantwortung für die Übertragung des GESCHENKGUTSCHEINS an einen EMPFÄNGER seiner Wahl. Darin inbegriffen ist die gewählte Option „Per E-Mail an einen Empfänger verschicken“. Die Verwendung der ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE zu Zahlungszwecken erfolgt über einen Code, der auf den GESCHENKGUTSCHEIN gedruckt ist. Der Code und der GESCHENKGUTSCHEIN sind vom INITIATOR geheim zu halten. Der HÄNDLER kann weder für Fehler durch den EMPFÄNGER, für den Verlust des Gutscheinträgers einschließlich Code, noch für trügerische Verwendung des Codes verantwortlich gemacht werden. Zudem ist der EMPFÄNGER, sobald ihm die ELEKTRONISCHE GESCHENKKARTE vom INITIATOR übermittelt wurde, von Rechts wegen dazu angehalten, in die Übertragung und die Nutzungsbedingungen der ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE, die auf dem Träger zu lesen sind, einzuwilligen.

8 - Gültigkeitsdauer der ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE

Die ELEKTRONISCHE GESCHENKKARTE hat eine Gültigkeitsdauer von 1095 Tagen. Nach Ablauf dieses Zeitraums verfallen ELEKTRONISCHE GESCHENKKARTEN. Nicht verwendetes Guthaben geht hierbei verloren. Das Ablaufdatum ist auf dem GESCHENKGUTSCHEIN zu finden.

9 - Nutzung der ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE durch einen EMPFÄNGER

Die Verwendung der ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE zu Zahlungszwecken erfolgt über einen Code, der auf zugehörigen GESCHENKGUTSCHEIN gedruckt ist. Der EMPFÄNGER verpflichtet sich zur Ergreifung aller notwendigen Maßnahmen, um Schutz und Geheimhaltung des Codes zu gewährleisten. Der HÄNDLER kann weder für den Verlust des Gutscheinträgers einschließlich Code noch für trügerische Verwendung des Codes verantwortlich gemacht werden. Im Verlustfall des elektronischen GESCHENKGUTSCHEIN-Trägers hat sich der EMPFÄNGER an den INITIATOR zu wenden, um eine neue elektronische Kopie zu erhalten. Sollte der INITIATOR selbst den elektronischen Träger (z. B. durch Löschung der E-Mail mit Anhang desselbigen) verlieren, kann der INITATOR eine neue elektronische Ausfertigung über den Kontaktlink im unteren Teil der Seite anfordern. In diesem Fall wird die elektronische Kopie wieder an die E-Mail-Adresse des INITATORS geschickt, die zu Beginn beim Kauf genutzt wurde. In keinem Fall ist es möglich, einen neuen GESCHENKGUTSCHEIN, das heißt, einen neuen Code zu erhalten.

Die vom HÄNDLER aufgestellten Allgemeinen Geschäftsbedingungen und damit verbundene Garantien gelten uneingeschränkt für alle Einkäufe mit dem auf der ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE verfügbaren Guthaben. Außerdem gilt:

  1. Die ELEKTRONISCHE GESCHENKKARTE ist auf allen Internetseiten sowie in den Geschäften des HÄNDLERS einsetzbar.
  2. Sollte das auf der ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE verfügbare Guthaben für die Bezahlung einer Online-Bestellung nicht ausreichen, ist zum Abschluss der Bestellung die sofortige Zahlung des Restbetrags erforderlich.
  3. Die ELEKTRONISCHE GESCHENKKARTE kann mehrmals verwendet werden. Sollte nach einer Bestellung ein Restbetrag auf der ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE verbleiben, so ist dieser für spätere Bestellungen innerhalb des auf dem Gutscheinträger vermerkten Gültigkeitszeitraums der ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE gültig.
  4. Bei zurückgegebenen Artikeln oder stornierten Bestellungen, die mit der ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE bezahlt wurden, wird der Betrag auf die ELEKTRONISCHE GESCHENKKARTE, die zur Zahlung verwendet wurde, wieder aufgebucht. Sie kann nun für einen neuen Einkauf verwendet werden.

10 - Stornierung und komplette Rückerstattung einer ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE

Die ELEKTRONISCHE GESCHENKKARTE kann ausschließlich vom INITIATOR storniert werden und nur dann, wenn sie noch nicht benutzt wurde. Die Stornierung muss der INITIATOR über den Kontaktlink im unteren Teil der Seite innerhalb von 14 Tagen nach Ausstellung des GESCHENGUTSCHEIN beantragen. Stornierungen, die nach Ablauf dieser 14-tägigen Frist eingehen, können nicht berücksichtigt werden.

Im Falle einer Stornierung wird jedem TEILNEHMER die entsprechende Beitragssumme über die eingangs verwendete Zahlungsmethode zurückerstattet. Sollten sich mehrere TEILNEHMER beteiligt haben, ist es dem INITIATOR in keinem Fall möglich, die Rückerstattungssummen der anderen TEILNEHMER zu seinen Gunsten einzufordern.

GESCHENKGUTSCHEINE dürfen nicht weiterverkauft, als Gegenleistung übertragen oder in Bargeld eingelöst werden.

11 - Verstoß gegen vorliegende Bestimmung - Einstellung der Dienstleistung

Die Bereitstellung unserer Dienste können wir aus folgenden Gründen verweigern:

  1. wenn gegen die vorliegende Bestimmung verstoßen wird,
  2. wenn wir der Meinung sind, dass Ihr Verhalten für uns finanzielle Verluste bedeuten oder gar Dritten schaden könnte oder
  3. Veränderungen auf der WEBSEITE dazu führen, dass diese vorübergehend nicht genutzt werden kann.

12 - Preise

Die Beträge der zum Kauf bereit stehenden ELEKTRONISCHER GESCHENKKARTEN sind auf der WEBSEITE zu finden. Jeder Beitrag wird ohne Abzug von Gebühren komplett auf die ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE gebucht.

13 - Einschränkungen der Gewährleistung

Der HÄNDLER kann weder unterbrechungsfreies Funktionieren des Services gewährleisten, noch ist er für jegliche Nichtverfügbarkeit, Unterbrechung oder Störung im Service, insbesondere bei Wartungsarbeiten, Aktualisierungen oder Verbindungsproblemen, verantwortlich. Der HÄNDLER ist für die Durchsetzung von an den Stand der Technik angepassten Maßnahmen zur Vermeidung von trügerischen Veränderungen an der ELEKRONISCHEN GESCHENKKARTE verantwortlich. Demgegenüber erkennen die Nutzer an, dass der HÄNDLER, außer wenn hierfür nachweisbare Vorsätzlichkeit vorliegt, für die Folgeschäden in Fällen haftet, in denen:

  1. für den Dienst unbefugte Dritte eindringen oder trügerische Änderungen vornehmen,
  2. außergewöhnlich lange Antwortzeiten oder eine verlangsamte Betriebsgeschwindigkeit des Dienstes vorliegen;
  3. es zu Verlust, Beschädigung oder versehentlicher Vernichtung von Daten auf der ELEKTRONISCHEN GESCHENKKARTE oder Nachrichten aus dem E-Mail-Verkehr zwischen Nutzern und dem HÄNDLER kommt. Darin inbegriffen sind eventuell anfallende Kosten für die Wiederherstellung, Wiedererzeugung oder Reparatur von Daten oder Nachrichten.

Der HÄNDLER kann nur dann haftbar gemacht werden, wenn ihm die Verletzung einer der hier festgelegten Pflichten nachgewiesen werden kann. In jedem Fall haftet der HÄNDLER weder für indirekte Schäden, insbesondere finanzielle Verluste, die ein Nutzer oder Dritter durch einen Nutzer erleidet, noch für Einkünfte, Gewinne, erwarteten Nutzen, Erfolg oder Imageschaden. Jegliche vom HÄNDLER gegebenen Informationen oder Ratschläge können nicht als irgendeine Art Gewährleistung betrachtet werden.

14 - Hilfe - Kontakt

Hilfe und eine Kontaktadresse finden Sie über dem Kontaktlink im unteren Teil der WEBSEITE.

15 - Geltende Rechtsprechung

Für den Fall eines Rechtsstreites willigen Sie ein, dass die Zuständigkeit bei der französischen Gerichtsbarkeit liegt.